10.02.2024 Abschied

Nun ist er da, der Tag, dem wir mit mulmigem Gefühl entgegengesehen haben.
Wir haben 8 turbulente Wochen hinter uns, mit meist glücklichen Tagen, aber 
auch Tage voller Sorgen und Traurigkeit. Die Welpen haben uns auf Trab ge-
halten, haben sich zu temperamentvollen, lustigen, selbstbewußten und neu-
gierigen Zwergen entwickelt. Es ist Zeit, dass sie sich in ihrem neuen Zuhause
einleben und von ihren neuen Familien gefordert und ganz selbstverständlich 
auch geliebt werden.
Für 11 Uhr haben wir die zukünftigen Welpenbesitzer eingeladen.  Beim zünftigen
Weisswurstessen lernen sich alle kennen und anschließend werden die nötigen
Unterlagen besprochen. Danach wird es Ernst und ein Welpe nach dem anderen
verabschiedet sich.

Bennet schlägt seine Zelte bei Monika und Martin
in Rudertshofen bei Kaufbeuren auf.

Brani wird künftig unter dem Namen Holle

das Leben von Susanne und Michael in
Dachau berreichern.

Bendix wird ein „Münchner Bub‟ und wird 
mit Sylvia und Thomas viele Gassirunden 
im Englischen Garten drehen.


Basti verschlägt es nach Ostrach, bleibt somit ganz in 
unserer Nähe und hält künftig Daniela und Renate
auf Trab.

Benja zieht nach Bergatreute bei Ravensburg und
wird das Leben von Ursel berreichern.

Bojan stellt seine Hütte in nächster Nähe, in
Überlingen bei Sandra und Oliver auf.

Brix zieht es nach Karlsruhe zu Maria und Marvin.
Papa Hicks wird sich freuen einen Sohn in der Nähe 
zu haben.

Becca darf  ihre Kudde mit Gundel teilen.
Sie bleibt uns erhalten und führt vielleicht die Zucht
vom Maiengrund fort. Mal sehen was die Zukunft
mit sich bringt.

09.02.2024 

Nur noch einen Tag und die Zwerge werden ausziehen und den Alltag ihrer zukünftigen
Familien auf den Kopf stellen. Die letzte Woche ist wie im Flug vergangen. Am Montag
hatten die Welpen ihren ersten Tierarztbesuch zu bewältigen. Impfen, Chippen und die
Blutabnahme stand auf dem Programm. Impfen und Chippen war für alle kein großes
Problem, doch bei der Blutabnahme protestierten alle lautstark. Am Dienstag haben wir 
die Welpen inkl. Gundel ins Auto gepackt um mit ihnen ins Grüne zu fahren und ihnen dabei fremdes Gelände und Eindrücke zu vermitteln. Wir hatten alle Hände voll zu tun,
die Zwerge in Schach zu halten und waren froh, dass uns eine liebe Freundin dabei 
unterstützt hat. Am Mittwoch hatten dann die Kleinen ihren großen Auftritt. Die Zuchtwarte
Sabine Fehrle, Miriam Stahr und Azubizuchtwartin Bea Holder haben sich zur Wurfab-
nahme angekündigt. Dabei werden die Welpen auf Herz und Nieren überprüft, ein kleiner
Wesenstest wird durchgeführt, sie werden gewogen und zuletzt wird ihr Erscheinungsbild begutachtet. Die Damen waren durchaus angetan von den Kleinen, bei keinem wurde ein zuchtausschließender Fehler festgestellt und alle wurden mit einem lebhaften Tempera-ment und gutem Trieb bewertet. Wir sind megastolz und glücklich über das Fazit der
Zuchtwarte: Ein sehr gelungener Wurf !!!

29.01.2024

obere Reihe:  Brani, Benja, Becca, Basti
untere Reihe: Brix, Bendix, Bojan, Bennet

14.01.2024

obere Reihe :  Becca, Benja, Brani, Basti
untere Reihe:  Bojan, Brix, Bennet, Bendix

03.01.2024

obere Reihe:  Bendix mit Benja, Bennet, Bennet mit Bendix, Basti
untere Reihe: Brix, Bojan und Brani mit Benja und Becca, Becca, Brani und Becca 

01.01.2024 

Wir beginnen das neue Jahr, wie wir das alte beendet haben. Die Welpen fordern unsere
ganze Aufmerksamkeit und so spulen wir unser gewohntes Programm ab. Wie jeden
Morgen, werden die Welpen gewogen, die Wurfkiste wird gereinigt und sämtlcihe 
Decken und Laken werden eingesammelt und gewaschen. Die Waschmaschine und
der Trockner laufen in Dauerschleife, es ist unglaublich wieviel Wäsche den Tag über
anfällt. Die Welpen werden immer agiler, alle haben nun die Äuglein geöffnet, Köpfe
werden immer höher angehoben und die Schritte werden von Tag zu Tag sicherer.
Die Welpen fordern inzwischen nach mehr Freiraum, daher bleibt nun die Wurfkiste
tagsüber geöffnet. Gundel ist, wie sie es uns schon beim A - Wurf bewiesen hat, eine
sehr fürsorgliche Mama. Sie lässt die Welpen in schöner Regelmäßigkeit an die 
Milchbar, putzt und säubert dabei ihre Kleinen, ohne auch nur einen Einzigen zu
übersehen. Nicht jedem Welpen gefällt dieses ausgiebige Reinigungsprogramm, 
sie winden sich und protestieren lautstark, doch Gundel kennt in dieser Hinsicht 
kein Pardon.

23.12.2023

Die Zwerge sind nun schon 1 Woche alt und wachsen und gedeihen. Die ersten 
Gehversuche werden unternommen, zwar noch sehr wackelig und sie kippen oft
um, aber einige schaffen es schon quer durch die Wurfkiste. 
Heute stand die erste Wurfabnahme auf dem Programm. Die Zuchtwartin Ilse Müller
und die angehende Zuchtwartin Bea Holder kamen um die Welpen zu begutachten.
Das Fazit war sehr positiv und wir sind sehr zufrieden. Gundel die das Geschehen
verfolgt hat, war sehr stolz und zeigte sich sehr entspannt.

1. Woche 

15.12.2023  Die B`lis stellen sich vor

Basti  -  355 g

Bendix  -  375 g

Bennet  -  375 g

 Bjarni  -  350 g

Bojan  -  450 g

Brix  -  400 g

Becca  -  400 g

Benja  -  415 g

Brani  -  425 g

B - Wurf Wurfplanung

Gundel vom Bairischen Blues
Geb.: 14.9.2015
64 cm
HD - B1
AKZ: BH / VT; A0; IFH - V

Hicks vom Kreuzberger Hof
Geb.: 3.4.2019
67 cm
HD - B1
AKZ: BH / VT; OB - 1; OB - B


Als Deckrüde für unseren B - Wurf haben wir uns für den wunderschönen, schwarzmarkenen Rüden Hicks vom Kreuzberger Hof entschieden. Wir bedanken
uns ganz herzlich bei Corinna und Frank für Ihre Zusage.
Sie beschreiben Hicks wie folgt:

Unser Hicks
Kein Hügel zu hoch, kein Feld zu weit und kein Herz, das er nicht erobern kann.
Seine Lebensfreude ist ansteckend, seine Beharrlichkeit unbestechlich und sein Charme
unwiderstehlich; ein wahrer Prinz eben.
Hicks liebt es, mit Frank zusammen auf den Hundeplatz zu gehen, ist mit Feuereifer dabei
und arbeitet sehr konzentriert und fokussiert.
Lustige Interpretationen der Übungen sind sein Spezialgebiet und keiner unserer Hunde
kann und konnte sich so schön dafür selbst feiern wie Hicks.
Im Mai 2021 haben Frank und Hicks zusammen erfolgreich die Begleithundeprüfung und im November 2021 die Obedience Beginner mit Vorzüglich, die Klasse 1 im November 2022 mit einem sehr gut bestanden.
Im Beutespiel zeigt Hicks sich zielgerichtet und entschlossen, spielt ausgeprägt und mit
Ausdauer.
Familienmitglieder und Freunde der Familie werden klangvoll und stürmisch begrüßt.
Unsere Enkelkinder hat er fest in sein Herz geschlossen und zeigt sich überaus geduldig und nachsichtig mit den Dreien. Zu jedem Zeitpunkt hat er zwei wachsame Augen auf die Kleinen gerichtet und das nicht nur, um keine Chance auf ein Leckerchen zu verpassen.
Kuscheleinheiten sind wichtig für Hicks und werden mit der ihm eigenen Selbstverständlichkeit eingefordert.
Er ist ein treuer Freund und Begleiter der stets darauf achtet, dass sein Rudel
zusammenbleibt.
Zu Hause werden Hovawart typisch Haus und Garten über- und bewacht.
Auf Spaziergängen in Wald und Flur ist er jederzeit abrufbar, genießt die Bewegung und hat Freude am hüpfen und springen ohne dafür Anreize zu brauchen.
In der Zuchtstätte aus Mandana wurden am 24.02.2023 seine ersten Nachkommen geboren;
hier überzeugte Hicks uns von seinen Qualitäten als offener und zugänglicher
„Wochenend Papa“ im lustigen und fröhlichen Umgang mit seinen Kindern.
Weitere Informationen und Bilder auf: